Samstag, 15. August 2015

Wie ich es in 10 Sekunden schaffte, aus einer normalen eine pinkfarbene Suppe zu zaubern

Ich dachte, ich traue meinen Augen nicht. Aber alles der Reihe nach. Sicher kennt ihr Situationen, in denen ihr knapp am Verzweifeln vorbeigeht. 


Da ich nicht der Koch vorm Herrn bin, koche ich zwar und gebe mir Mühe, werde aber nie ein Sternekoch werden.

Aber wieso wurde alles pink?

Ich hatte Rindfleisch für eine einzigartige Suppe angesetzt und die Brühe war glasklar, kaum zu glauben, das ich einen solchen Fond hinbekommen hatte – und ich war begeistert. Das Gemüse leuchtete in den schönsten Farben und wurde von mir mundgerecht zubereitet und in die Brühe gegeben. Nun alles sanft köcheln lassen, damit die Brühe nur nicht wieder trüb wird. Darauf hatte meine Mutter immer geachtet und ich sollte das auch tun. Aber die Brühe war ein kleines Wunder und glänzte mir klar wie ein Gebirgsbach entgegen, aus denen mir mein leckeres Gemüse entgegenblinzelte. Da fiel mir ein, dass ich noch vom Vorjahr eingefrorene Möhren hatte. Klar, die müssen mit hinein. Sie sahen so phantastisch aus: in der Mitte rot und am Rand dunkelrot. Abschmecken. Hmmm schmeckt super. Ich bin doch ein Sternekoch.

In der Zwischenzeit hatte ich meine Nudeln gekocht und Eierstich gemacht – ja wenn schon, denn schon.

Die bissfesten Nudeln, den abgekühlten Eierstich und das gewürfelte Rindfleisch gab ich nun in meine Suppe.

Dann kam die Katastrophe:
„Ist das Essen fertig?“, hörte ich meinen Mann rufen. „Endlich einmal wieder eine leckere Rindfleisch-Supe. Ich freue ich unendlich darauf, die gab es ja ewig nicht bei uns.“

Dann nahm mein Mann am Tisch Platz und ich wollte unsere Teller füllen. Doch was war das?
Mir glotzte eine pinkfarbene Nudelsuppe mit pinkem Gemüse, pinken Nudeln und pinkem Eierstich entgegen. Mist, was war denn hier passiert. Mein Blick wanderte zu den Möhren. Die waren nur noch rot und hatten ihre tief roten Rand, der sich in pinke Farbe verwandelt hatte, an meine Suppe abgegeben.

Ich nahm ein paar Kellen von der Suppe und tat sie auf unsere Teller.

„Es ist nicht das, was du denkst“, kam ich einem Kommentar von meinem Mann zuvor. „Das habe nicht ich gemacht, das waren die Möhren.“

Die Suppe schmeckte ganz hervorragend nach Nudelsuppe, aber sie schmeckte uns nicht. Hätte ich uns ein schwarzes Tuch vor die Augen gebunden, wäre meine Suppe als Meisterwerk durchgegangen. So aber wanderten unsere Blicke immer wieder auf das pinkfarbene Etwas und meine Suppe war „durchgefallen“.

Ist euch auch schon einmal so etwas passiert. Immer dann, wenn etwas besonders gut klappen soll, haut es nicht hin. Na mal sehen, in wie viel Jahren ich wieder Nudelsuppe kochen werde. Dieses Jahr haben wir diese Möhren allerdings aus unserem Garten verbannt.

Kommentare:

  1. Schon als ich gelesen habe, dass du diese dunkelroten Möhren reingeschnitten hast war mir klar, dass das der Grund für pinke Suppe ist *lach*. Ist wie bei roter Bete. Färbt toll *g*
    Aber Hauptsache ist doch, dass es schmeckt *tröst*
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja schmecken tut die Suppe, aber ich kann sie doch nicht immer mit schwarzer Augenbinde vor den Augen essen? Wenn wir dieses pinke Etwas sehen, vergeht uns alles :)
      Ist schon etwas Wahres daran: Das Auge ist mit.

      LG Sabine

      Löschen
  2. Hallo Sabine ;) ,

    mal was anderes - eine pinke Suppe *lach ... cool, da hätte ich auch dumm geschaut ,aber Hauptsache sie hat Euch geschmeckt ;) da ist die Farbe egal !

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  3. :)) das ist lustig wenn man es liest.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Nachhinein war es auch richtig lustig für mich. Aber als ich in den Topf blickte und dann erst auf den Teller, standen mir die Augen vor dem Kopf :)

      LG Sabine

      Löschen
  4. Ohje, ich kann mir vorstellen, wie es dir ging, als du das pinke Ergebnis sahst. Ibn dem Augenblick möchte man sicher heulen, auch wenn man später lacht.

    Ich liebe ja pink, das ist ja kein Geheimnis, aber ich bin ehrlich, rosa Nudeln und Eierstich, das ist befremdlich. Wie du schon schreibst, mit verbundenen Augen....

    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      es ist wirklich eigenartig, wie extrem das Auge am Essen beteiligt ist, auch wenn ich mir sonst alles Mögliche in den Mund stopfe ohne direkt hinzusehen.

      Aber wenn das Auge auf etwas Essbares fixiert ist und das Gehirn das Signal schickt: "Dat sah aber net so aus, hier is wat faul", dann stupst die andere Gehirnhälfte die Geschmacksnerven an und flüstert: "LASS LIEBER DIE ZUNGE DAVON" :)

      LG Sabine

      Löschen
  5. na das ist ja verrückt...so doll abgefärbt? mhh...
    aber ich ermutige dich, hätte mir genauso gehen können! :)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anna,

      habe ich echt nicht gewusst, dass das so färbt. Aber heute habe ich gelesen, dass z.B. rote-Beete-Farbe in der Naturkosmetik verwendet wird. Und eine Kollegin erzählte mir, dass diese Möhren auch in die Kategorie fallen. Tja, dumm gelaufen :)

      LG Sabine

      Löschen
  6. Huhu meine Liebe,

    also du bist wie ich kein Sternekoch aber das passt gut denn ich auch nicht :)
    Ich habe mich köstlich über deinen Beitrag amüsiert , nicht weil ich gehässig oder so bin sondern weil es mir auch passieren hätte können.

    Du eine pinke Suppe hat nicht ein jeder und so hast du ein spezielles Süppchen gekocht was auch noch verdammt lecker geschmeckt hat. Klar dem Männlein muss man es erst mal schmackhaft machen , dass es gut schmeckt obwohl es nicht wie gewohnt aussieht. Aber mach dir keinen Kopf , das wichtigste ist du hast mit Liebe gekocht und es hat geschmeckt. Klar isst das Auge mit aber die Hauptsache ist trotzdem immer und immer wieder der Geschmack.

    Ich mag pink und du hättest volle Punkte bei mir, mit deiner Suppe :)

    Liebste Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heike,

      dann schicke ich dir bei der nächsten pinkfarbenen Suppe einen Teller zu und du kannst sie in pinkem Röckchen genießen (lach).

      Pink mag ich ja auch sehr, aber nicht dort, wo es nicht hingehört.

      Wenn mir wieder einmal so ein Mallheur passiert, schicke ich dir ein Foto davon :)

      LG und ein tolles sonniges Wochenende

      Sabine

      Löschen