Samstag, 16. Mai 2015

"Sally Hansen" Nagellacke - ein toller Gewinn vom Blog von Mihaela-testfamily.de

Mihaela veranstaltete ein Gewinnspiel auf ihrem Blog. Da ich das Produkt der Begierde über alles liebe, habe ich mein Glück in die Waagschale geworfen und Nagellack von „Sally Hansen“ zusammen mit einem Kosmetik-Täschchen von „Biotherm“ gewonnen. 


lch lese sehr gern bei Mihaela, da mir ihr Stil sehr gefällt und ich immer wieder etwas Interessantes dort finde. Ein Blick und ein Klick zu ihr lohnen sich allemal für alle unter euch, die stets up to date sein wollen.

Sally Hansen stammt aus den USA und hat sich dort zu einem der führenden Topseller in Bezug auf Nagellacke und Nagelpflege profiliert.

Das Fläschchen sieht schon sehr ansprechend aus. Aber wie ist es mit dem Nagellack?

Bei amazon.de konnte ich nachlesen:
„Unterlack, Stärkung, Wachstumsförderung, Farbe, Überlack, Splitter-Schutz und Gel-Finish“

WOW das ist ja einmal ein Nagellack!

Sally Hansen Complete Salon Manicure Right Said Red“ (570)
Bereits beim Auftragen des Lacks hatte ich meine erste positive Überraschung, denn der Pinsel war breiter als üblich, so dass ich mit einem Strich fast meinen ganzen Nagel ausfüllte.

Beim Lackieren des Nagels fächert sich der Pinsel richtig weit auf, so dass man in einem Zug zum Finish kommt.
Das hat mir besonders gut gefallen. Ich habe den Nagellack zwei Mal aufgetragen, da ich die Farbe noch mehr intensivieren wollte. Das Finish kann sich sehen lassen: keine Streifen, keine Unregelmäßigkeiten, sehr schnelle Trockendauer, Haltbarkeit sehr lange.

Da ich meinen Nagellack immer passend zum Outfit trage, wechsele ich sehr schnell und oft die Farbe. Diesen Lack hatte ich 4 Tage auf meinen Nägeln ohne ein Absplittern zu bemerken – genauso perfekt wie am Tag des Auftragens. Sehr gut hat mir auch der Gummiring an der Kappe des Pinsel gefallen. Da es mir immer Schwierigkeiten bereitet, mit links meine Nägel der rechten Hand zu lackieren, kamen mir sowohl der breit-gefächerte Pinsel als auch der Gummiring zur besseren Handhabung sehr entgegen.
Sally Hansen Complete Salon Manicure Right Said Red“


Sally Hansen Complete Salon Manicure Pink Slip“ (170)
Auch hier finde ich die Vorzüge, wie sie der „Right Said Red“ zeigt. Das Auftragen funktioniert wieder absolut perfekt durch den breiten, etwas abgerundeten Pinsel.

Sally Hansen Complete Salon Manicure Pink Slip“
Hier habe ich ein wenig herumexperimentiert. Nach dem einmaligen Auftragen bekamen meine Nägel einen sehr schönen fast perlmuttartig anmutenden Glanz. Das hat mir sehr gut gefallen und so habe ich meine Nägel auch eine ganze Woche lang gelassen.

Beim zweiten Versuch habe ich zwei Schichten aufgetragen und dieser eine dritte folgen lassen. Meine Nägel sahen wunderschön weiß aus ohne aufdringlich zu wirken. Auch der „Pink Slip“ blieb dreischichtig für eine ganze Woche ohne Makel auf meinen Nägeln.

Fazit: Sowohl der „Right Said Red“ als auch der „Pink Slip“ konnten mich in jeder Beziehung überzeugen. Ich verwende gern noch ein Gel, was bei den „Sally Hansen“-Nagellacken nicht notwendig war. Sie ließen sich durch den breiteren Pinsel in einem Zug auftragen, hatten sehr schöne intensive Farben, einen tollen Glanz und waren von der Haltbarkeit hervorragend. Daher empfehle ich „Sally Hansen“-Nagellacke gern weiter.

Vielen Dank, liebe Mihaela, dass ich an deinem Gewinnspiel teilnehmen konnte und auf diese Weise „Sally Hansen“ kennenlernte.


Kommentare:

  1. Der Helle Lack gefällt mir sehr, ein schön natürlicher Ton. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Romy,

      mir gefallen eigentlich beide Farben sehr gut, obwohl ich im Momnt meist den hellen Lack verwende, da er - wenn ich mal keine Lust zum Wechseln habe - zu jedem Outfit passt.

      LG Sabine

      Löschen