Samstag, 19. Juli 2014

Schwarz-kupfer-gold? Warum nicht schwarz-rot-gold? Bekommt unsere Flagge anstelle der roten, jetzt die Kupferfarbe? Was steckt dahinter? Aber lest selbst, was sich hier anbahnt.



Natürlich könnte man Flagge und Haare miteinander vergleichen, aber wer tut das schon. Schließlich werfe ich ja auch nicht Fisch und Fleisch in die Wagschale und warte, welches von beiden die größte Wertigkeit hat.

Aber nun Schluss mit dem Hin und Her. Kommen wir zur Sache:

Von for me erhielt ich im Rahmen eines Botschafterprojektes Vidal Sassoon Pro Series ColourFINITY zum Testen. Es war ein geniales Projekt, bei dem ich wieder sehr viele Tester erreichte, die ihre Erfahrungen an andere Freunde weitergaben und diese wieder an Andere….

Was Viele nicht wissen:
Coloriertes Haar kann man natürlich mit jedem Shampoo waschen. Bei solch einer Aktion ist es mir passiert, dass mein blondiertes Haar nach dem Trocknen dunkler aussah – ein Effekt, der überhaupt nicht beabsichtigt war.
Woran lag das? Dieses Shampoo war nicht für die Bedürfnisse meiner gefärbten Haare entwickelt worden und machte meine hellen Haare dunkler. Ich hatte entweder nicht aufgepasst, was auf dem Shampoo stand oder es war kein Hinweis dort zu finden gewesen. Heute bin ich schlauer.

Die neue Vidal Sassoon Pro Series ColourFINITY pflegt blondiertes oder dunkler gefärbtes Haar und schützt die Farbe für eine Vielzahl von Haarwäschen.

Regelmäßiges Färben beeinträchtigt unsere Haare – was tun?
Die Haare werden besonders durch Blondieren stark strapaziert. Will man einer Veränderung des Farbtons vorbeugen, sollte man in Kombination Shampoo, Spülung und Präzisionscreme anwenden. Aber auch dunkle Haare unterliegen ähnlichen Problemen und verblassen schneller. Auch hier seine ursprüngliche Farbe beibehalten und gleichzeitig pflegen und die Haare gut mit Feuchtigkeit versorgen, empfiehlt sich auch hier die oben erwähnte Anwendung der drei Produkte.
Unser Wasser enthält außerdem Mineralien, wie zum Beispiel Kupfer. Diese lassen unsere künstliche Haarfarbe schneller verblassen. Wer will das alles schon?

KEINER will wie einen graue Maus aussehen !

Mehr als 70% der Frauen färben regelmäßig ihre Haare. Das Gen für dunkle Haare ist dominant, so dass es immer weniger Frauen mit natürlich blondem Haar gibt, was ich an mir sehe. Als Kind war ich noch strohblond und muss jetzt gewaltig nachhelfen.

Wir Frauen mit blond coloriertem Haar sind in dieser Beziehung noch gut bei der Sache. Die permanente Haarfarbe schwemmt mit Oxidationsmitteln das Haar auf, so dass sich die Farbmoleküle im Inneren der Haarstruktur festsetzen können. Bei Blondierungen bauen diese Oxidationsmittel zusammen mit Bleichverstärkern zuerst die dunklen, dann die rötlichen Farbstoffe im Haar ab – sie entziehen also den Haaren ihre natürliche Farbe und hellen sie auf.

Das ist für Frauen mit rötlich und dunkel gefärbtem Haar echt schmerzlich. Kaum ist die Farbe auf den Haaren, schon ist sie auch wieder anders als gewollt und heller. Also wieder Griff zur Farbe, was der Gesundheit der Haare nicht unbedingt dienlich ist.

Aber
Vidal Sassoon Pro Series ColourFINITY wurde speziell für gefärbtes Haar entwickelt, damit dieses länger seine Farbe behält.



Was sagt der Hersteller über die einzelnen Produkte und was ist die Meinung von mir und meinen Testern zu der Aussage?

Vidal Sassoon ColourFINITY-Shampoo:
Vidal Sassoon ColourFINITY Shampoo
Hersteller
 „Das ColourFINITY-Shampoo ist mit Antioxidantien angereichert. Sie befreien die Haaroberfläche von störenden Mineralien und bereiten sie auf die nächste Färbung vor. Gleichzeitig bleibt dadurch die aktuelle Farbe im Haar länger frisch.“

Meine Aussage:
Mit dem Shampoo habe ich wie gewohnt meine feuchten Haare gewaschen. Eine ganz kleine Menge davon hat genügt, da es sofort intensiv schäumt und die Haare säubert – es sei denn man wäscht die Haare nicht regelmäßig, dann macht sich natürlich ein zweimaliges Waschen der Haare erforderlich, wie es der Frisör so gern tut, obwohl man sagt: „Einmal Waschen genügt.“ – Kein Kommentar, die Haare werden immer zwei Mal gewaschen, nur bei mir zu Hause nicht. Nach dem Abspülen des Schaums kommt der nächste Schritt, die Spülung.




Vidal Sassoon ColourFINITY-Spülung:
Vidal Sassoon ColourFINITY Spülung

Hersteller:
 „Die Spülung von ColourFINITY versorgt die Haare mit Feuchtigkeit. Durch die Color-Stabilisatoren wird die Haarfarbe nach dem Färben zusätzlich geschützt. Außerdem wird das Haar geschmeidig und leicht zu kämmen.“

Meine Ausssage:
Auch für die Spülung benötige ich eine ganz kleine Menge. Spülung hört sich immer nach Flüssigkeit an, was hier überhaupt nicht der Fall ist. Es handelt sich eher um eine Art Creme, die ich in mein Haar einmassiere. Dabei bemerke ich schon, wie sich mein Haar geschmeidiger anfühlt. Wo es vorher noch ziepte, konnte ich beim Auftragen der Spülung bequem mit den Fingern durch die Haare fahren. Kurz einwirken lassen und Abspülen und fertig.

Bereits jetzt sind meine Haare optimal gepflegt. Meine mit blonden Strähnchen colorierten Haare leuchteten nach dem Trocknen wunderbar, ließen sich super auskämmen, ohne dabei an Spannkraft zu verlieren. Meine Frisur saß topp und die Farbe war super. Ich habe bestimmt 4 Wochen lang getestet ohne eine Veränderung der Farbe zu bemerken. Das gleiche bestätigten mir auch meine Mittester. Meine Töchter (beide blond – klar bei der Mutter) haben sich sofort alle drei Produkte der Vidal Sassoon Pro Series ColourFINITY auf mein Anraten hin gekauft und können mir den Erfolg nur bestätigen.

Nun zum dritten Produkt – dem Regenmantel für die Haare – dem salon-inspirierten 

Farpräzisions-Crème Elixir aus der ColourFINITY-Serie von Vidal Sassoon Pro Series:
Farbrpäzisions-Crème Elixir aus der ColourFINITY-Serie von Vidal Sassoon

Hersteller:
„Durch regelmäßiges Färben wird die Haarstruktur beeinträchtigt. Das salon-inspirierten Farpräzisions-Crème Elixir aus der ColourFINITY-Serie von Vidal Sassoon Pro Series legt sich schützend um die Haare und bewahrt die Farbe….
Um blondierte oder dunkler gefärbte Haare vor diesen äußeren Einwirkungen zu schützen, hat das Farbpräzisions-Crème Elixir eine spezielle Formulierung. Mit der sogenannten Hydrablock-Technologie legt es sich als wasserabweisende Schicht um die Haare. Die Farbe bleibt daher für eine Vielzahl von Haarwäschen leuchtend und frisch.“

Meine Aussage:
Laut Anweisung auf der Verpackung sollte man dieses Elixir 1 x pro Woche in das frisch gewaschene feuchte Haar einmassieren, 2 Minuten einwirken lassen und gründlich ausspülen, was ich auch gemacht habe. Da ich bereits die Spülung verwendet hatte, bemerkte ich nach dem Auftragen des Elixirs keine Veränderung in der Griffigkeit meiner Haare. Aber das ist ja auch nicht der Sinn der Sache. Das Elixir wirkt zusätzlich gegen äußere Einwirkungen und wirkt als wasserabweisende Schicht um die Haare. Außerdem wird es nur 1 x in der Woche angewendet praktisch zur Prophylaxe.
Nach der Anwendung des Elixirs am Abend waren meine Haare nach dem Trocknen wiederum wunderbar gepflegt, allerdings am nächsten Morgen sah ich einen fettenden Ansatz. Meine Haare neigen dazu, schnell zu fetten, was durch das Elixir verstärkt wurde. Da es morgens bei mir immer sehr schnell gehen muss und jede Minute abgezählt ist, kam ein erneutes Haarewaschen und „Auftrullern“ und „Pi-Pa-Po“ nicht mehr in Frage. Allerdings wollte ich auch nicht auf das pflegende Elixir verzichten und habe mein Haarewaschen mit dem Elixir auf das Wochenende gelegt. Und somit war alles im grünen Bereich.

Preis:
unverbindliche Preisempfehlung
-          Shampoo 500 ml kosten je nach Anbieter 4,29 Euro
-          Spülung 500 ml kosten je nach Anbieter 4,29 Euro
-          Farbpräzisions-Crème Elixir 58 ml kosten je nach Anbieter 5,99 Euro

Für mich sind diese Preise total im normalen Bereich, da eine Flasche für ungefähr 40 Wäschen ausreichend ist.

Fazit:
Meine neu blondierten Haare waren nach vier Wochen noch genauso toll von der Farbe her wie zu Beginn der Coloration. Zusammen mit der Spülung und dem Elixir fühlten sie sich sehr gut gepflegt an. Mich hat die Vidal Sassoon Pro Series ColourFINITY total überzeugt und ich gebe hiermit eine klare Kaufempfehlung !




Wer noch wissen will, wie Vidal Sassoon entstand, der klickt mich jetzt nicht weg, sondern liest weiter:
Vidal Sassoon war ein britischer Frisör, der den Bob modern machte. Er war für die einfache und klare Linie bei den Frisuren, die ebenso einfach und eigenhändig von den Trägerinnen gepflegt werden konnten, was bei den Frauen großen Anklang fand. Bekannt wurde Sassoon durch die asymmetrische Variante, die zum Beispiel auch Victoria Beckham oder Mireille Mathieu tragen.

Sassoons Philosophie wird heue noch in seinen Salons in den USA, Kanada, Deutschland und Großbritannien angewendet. Damit die Haare aber auch zu Hause wie beim Frisör gepflegt werden können, kam die neue Marke Vidal Sassoon Pro Series auf den Markt.

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,
    schön dass du mit dem Testset auch so zufrieden bist. Ich bin noch am "Worte suchen".... für den Abschlußbericht. Ich bin auch so begeistert wie Du und es ist so herrlich ergiebig!!!
    Das hat echt Spaß gemacht!
    Du hast einen supertollen Bericht geschrieben. Dickes Kompliment!

    http://silkestestet.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, finde ich toll, dass dir die Serie auch so gut gefallen hat wie mir und meinen Testern. Bei so viel Lob werde ich ja richtig rot. Ich bin schon gespannt auf deinen Bericht, der mit Sicherheit genauso gut wird oder noch besser als meiner, denn du bist ja ein totaler Fan geworden - willkommen im Klub :) Liebe Grüße Sabine

      Löschen
  2. Hallo Sabine, seit einigen Jahren färbe ich auch, in dunklen Haaren sieht man die grauen ja noch schneller. Ich bräuchte also das für dunkle Haare, wobei bei mir die Farbe auch ohne Colorshampoo ziemlich lange sehr gut hält. Liegt an meiner Haarstruktur. Wunderbar berichtet :-) Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin, auf dem Bild sehen deine Haare total natürlich aus. Bei dir wäre ich nicht darauf gekommen, dass du sie coloriert hast. Tolle Farbe, tolles Ergebnis. Vielen Dank für deinen netten Kommentar. Liebe Grüße Sabine

      Löschen