Mittwoch, 19. Februar 2014

Meßmer Tee Black Label extra stark, Milde Aprikose-Pfirsich, Ingwer-Zitrone sind tolle Teesorten, die man das ganze Jahr nach Lust und Laune trinken kann

Ich habe vor zwei Tagen (28.12.2012) ein Päckchen mit drei Sorten Meßmer Tee bekommen: Black Label extra stark, Milde Aprikose-Pfirsich und Ingwer-Zitrone. 
Meßmer Tee Black Label extra stark:
Als erstes habe ich den extra starken schwarzen Tee Black Label probiert. Da ich schwarzen Tee sehr liebe, hat mich diese Sorte besonders angesprochen. Er hat eine intensive Färbung und ist geschmacklich stärker als die mir bekannten Sorten schwarzen Tees. Dabei schmeckt er aber nicht bitter, was allerdings auch von der Brühzeit abhängig ist. Da ich etwas müde war, habe ich den Tee drei Minuten nach dem Aufbrühen ziehen lassen und danach den Beutel entfernt. Die Wirkung kam prompt, die Müdigkeit verschwand und ich konnte mich wieder besser konzentrieren. Lässt man den Teebeutel bis zu fünf Minuten nach dem Aufbrühen ziehen, wirkt er eher beruhigend. Bitte aufpassen – nach den fünf Minuten nimmt er einen bitteren Geschmack an.  Je nach Lust und Laune süße ich schwarzen Tee kräftig oder trinke ihn pur.
Meßmer Black Label extra stark
 
Besonders lecker schmeckt der Meßmer Tee Black Label extra stark, wenn man ihn kalt werden lässt und eine Kugel Vanilleeis hinein gibt. Dieses kann man dann noch verzieren mit Schokoladenraspeln oder je nach Geschmack (wie ich) mit winterlichen Motiven. Leider hatte ich keine Schlagsahne im Haus. Ansonsten schmeckt schwarzer Tee auch extrem lecker mit einer Kugel Schlagsahne obenauf.
Probiert einfach einmal aus, was ich vorgeschlagen habe. Wer ein Teetrinker ist und gern experimentiert, wird begeistert sein.
Ingwer-Zitrone:
Dieser Tee hat einen süß-säuerlichen Geschmack, dem der Ingwer das Besondere verleiht. Gerade in der kalten Jahreszeit mit Sicherheit ein Renner, der schnell aufwärmt. Ingwer als frische Wurzel findet man das ganze Jahr über in meinem Kühlschrank. Daher kam auch dieser Tee sehr gut bei mir an.
Milde Aprikose-Pfirsich:
Aus dieser Teesorte schmeckt man mehr die Aprikose heraus, die durch den Pfirsich im Geschmack etwas abgemildert wird. Auch diese Sorte ist meins.
Es handelt sich bei den drei Sorten um Wintertee. Hier kann ich nicht zustimmen. Ein Tee, der gut schmeckt, den trinke ich nicht zu einer bestimmten Jahreszeit, sondern dann, wenn mir danach ist. Daher empfehle ich alle drei Sorten nicht als Wintertee weiter, sondern als leckere Teesorten für das ganze Jahr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen